Die Bahn - dritter Teil

veröffentlicht von Esmeralda, 2 Kommentare
über die anheimelnde Wirkung von Automatenansagen

Achja, mein Lieblingsthema. Die Bahn. Kennt ihr auch diese schönen, blechernen Ansagen von der Automatendame?

"Meine - Damen - und - Herren - an - Gleis - siieben! -- Die -Regionalbahn - von - Dingens - nach - Bummens - über - Dingenskirchen - wird - wenige - Minuten - später - eintreffen! -- Wir bitten um Verständnis, vielen Dank!"

Sie macht's ja wirklich spannend. Aber man hat's ja auch als Ansageautomatin nicht leicht, wenn man von Menschen zusammenprogrammiert wird, die einfach nicht das nötige Verständis aufbringen für Leute, die nach der menschlichen Wärme zusammenhängend betonter Sätze dürsten. Ich hab' mich halt dran gewöhnt. Aber eins gibt's doch, da komm' ich nicht drüber weg:

"Meine - Damen - und - Herren - an - Gleis - siieben! -- Die - Regionalbahn - von - Dingens - nach - Bummens - über - Dingenskirchen - - ca. 20 - Minuten - später - eintreffen. Wir bitten um Verständnis."

Nein, Leute, dafür habe ich kein Verständnis. Gar keins! Verspätung ist das eine, Vergewaltigung meiner schönen Muttersprache das andere. Ersteres kann ich euch zur Not noch nachsehen, letzteres.... achja, Pisa ist eben überall!

Kommentare

Stonie

schrieb am

*hehehe* Ja, der Zwiebelfisch. Einfach phantastisch, wie immer. Danke für den Link, sowas hab' ich heute abend wirklich gebraucht.

at

schrieb am

In diesem Sinne: http://www.spiegel.de/kultur/zwiebelfisch/0,1518,387280,00.html

neuer Kommentar

Nutzen Sie Markdown, um Ihren Kommentar zu formatieren.

Vorschau

abbrechen