Fröhliches Läusesuchen

veröffentlicht von Esmeralda, 2 Kommentare
Was man in Beipackzetteln zu Medizin so alles finden kann

Gestern morgen, ich stehe gerade auf und torfe in Richtung Bad, da sagt mein Mann: "Herzlichen Glückwunsch!" zu unserem Kleinen. Wie sich herausstellt, hat das arme Kind sich Läuse eingefangen. Daraufhin wurde natürlich in der Schule angerufen, das große Kind ebenfalls überprüft, hatte auch eine Laus im Haar, nochmal Schule angerufen, Kinder zum Arzt geschickt und Medizin aus der Apotheke geholt.

Bevor ich Mitgliedern meiner Familie so etwas auf den Kopf schmiere, lese ich erstmal den Beipackzettel durch, der in weiten Teilen die üblichen, trockenen Formulierungen und Anweisungen aufweist.

Am Ende aber ist noch ein andersfarbiger Bereich mit einer netten kleinen Cartoonfamilie drauf und der Überschrift "Ein Wort direkt an die besorgten Eltern!"

Aus diesem Abschnitt sei jetzt folgendes zitiert:

Kopfläusen ist es egal, ob der Kopf reich oder arm, gepflegt oder ungewaschen ist. Sie sind also kein Zeichen mangelder Hygiene, häufiges Haarewaschen ergibt lediglich besonders saubere Läuse.

Na, da bin ich aber mal wieder beruhigt. ;o)

Übrigens: Den Beitrag hatte ich am 11.05. schon einmal eingestellt, es gab auch schon einen Kommentar dazu. Weswegen er verschwunden ist, weiss ich nicht. Aber nachdem mein Gewäsch hier ja sowieso nur Wayne interessiert, sehe ich auch nicht ein, dass ich jetzt meinen freundlichen Gastgeber deswegen aufscheuche. ;o)

Es wird schon einen guten Grund geben.

Kommentare

ToMIRL

schrieb am

Hm.. Der Witz ist mit den Läusen, dass die mit Vorliebe die besonders sauberen Kinder erwählen warum auch immer..

neuer Kommentar

Nutzen Sie Markdown, um Ihren Kommentar zu formatieren.

Vorschau

abbrechen